Erklärung des Besser als nix! e.V.

für eine offene Vereinskultur

Erklärung

Nicht aus aktuellem Anlass ... aber mit zukünftiger Bedeutung

Es ist ein Thema, mit dem sich der Vorstand schon seit mehreren Jahren immer wieder konfrontiert sieht: Wie gehen wir damit um, wenn Menschen anderer Kulturen, Denkweisen, Neigungen etc. im Rahmen unserer Veranstaltungen und deren Umfeld diskriminiert werden?

Unser Zweck ist die Förderung junger Kultur aus der Region.

Und damit möchten wir etwas fördern, was durch Offenheit, Vielfältigkeit, Freiheit in der Darstellung von Denkweisen und Anschauungen sowie kompletter Unabhängigkeit von Herkunft und persönlichen Neigungen geprägt ist.

Wenn wir dies als Freiheit der Kultur und von Kulturschaffenden definieren und für uns als solches annehmen, dann ist im Umkehrschluss selbstverständlich, dass wir dies auf jegliches Handeln im Rahmen unseres Vereins übertragen und leben.

Dies heißt auch, dass wir hinschauen und ebenso von unseren Gästen Toleranz und Respekt erwarten. Beides sind grundsätzlich wichtige Attribute für ein friedvolles Miteinander von Menschen, unabhängig vom Zeitgeschehen.

In den vergangenen Monaten ist auffällig, dass in der Halböffentlichkeit sozialer Netzwerke und Foren aber auch bereits auf der Straße eine beunruhigende Radikalisierung von Statten geht. Dies veranlasst uns, den Vorstand des Besser als nix! e.V., im Hinblick auf unser Verständnis einer offenen und toleranten Vereinskultur, ein klares Statement abzugeben:

Als Mitglieder des Besser als nix! e.V. achten wir unsere Künstler und Gäste, unabhängig von Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung, Handicaps, Religion & Denkweisen.

Als Ausrichter kultureller Veranstaltungen und Unterstützer kultureller Projekte wünschen wir uns von unseren Gästen, wie von geförderten Kulturschaffenden eine ebensolche Grundhaltung und werden Intoleranz, Diffamierung, zur Schaustellung menschenverachtender Symbole und Denkweisen unsererseits nicht tolerieren.

 

 

NEWS

30.04.2018

In vier Tagen sind wir schon mittendrin im 8. Ban!-Festival

Uups, in vier Tagen sind wir schon mittendrin im 8. Ban!-Festival... die Zeit rennt. Falls der Eine oder Andere sich schon ein wenig eingrooven möchte, hier eine Spotify-Playlist mit Bands, die beim 8. Ban! auf der Hauptbühne dabei sind (falls sich eine Band nicht in der Playlist findet, ...

Facebook

Youtube



BAN! 2017 - HELFERFEST

FR 23.06.2017 (18:00) Strandperle/ Geisenheim

ALLE Mithelfer sind ausdrücklich eingeladen!

Wir möchten uns gemeinsam treffen und allen Beteiligten nochmal "Danke" sagen.

Diese Webseite analysiert das Nutzungsverhalten der Besucher, u.a. mithilfe von Cookies, zu Zwecken der Reichweitenmessung, der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten. Unsere Partner für soziale Netzwerke, Werbung und Analysen führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren bei ihnen vorhandenen Daten zusammen. Unter Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten und unter "Cookie-Einstellungen" diese jederzeit ändern. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie – jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
X